Im Mütterzentrum Vahr e.V. bieten wir 2 Selbsthilfespielkreise für Kinder im Alter von ca. 2 bis 3 Jahren an.

Die Gruppen treffen sich jeweils am Montag und Mittwoch in der Zeit von 9.00- 12.00 Uhr. Die Kinder werden von einer ausgebildeten Gruppenleiterin und zwei Praktikantinnen betreut.

Die Anmeldungen hierfür nehmen wir ganzjährig entgegen. Aufgrund vorzeitiger Wechsel in den Kindergarten besteht auch während des laufenden Jahres die Möglichkeit noch einen Platz zu bekommen. Das neue Spielkreisjahr beginnt jeweils nach den Sommerferien. Die Schließzeiten sind analog der Schulferien.

Die Eltern haben die Möglichkeit sich an der Arbeit in unserer Einrichtung zu beteiligen. Die Mitarbeit bietet ihnen nicht nur Einsicht in unsere Arbeitsweise, sie stellt für die Kinder eine Verbindung zwischen den verschiedenen Lebensbereichen her und die Eltern erleben Ihre Kinder in der Kindergruppe. Indem die Kinder lernen sich neu zu orientieren, wachsen Selbstständigkeit und Selbstsicherheit der Kinder. Aus Übergängen, die sie meistern, gehen sie gestärkt hervor und können sich weiter entwickeln. Ebenfalls fördert die Teilnahme an der Gruppe das Sozialverhalten des Kindes.

Die Eingewöhnungsphase gestalten wir nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell. Diese pädagogische Vorgehensweise sichert eine schrittweise Eingewöhnung des Kindes und lässt auch den Eltern Zeit los zu lassen. Wie dies in der Praxis umgesetzt wird erklärt unser Fachpersonal den Eltern vor Eintritt in den Spielkreis. Während der Gruppenzeit wird mit den Kindern gespielt, gesungen, Kreativität angeregt und natürlich wird auch draußen gespielt und es werden kleine Ausflüge in die nähere Umgebung unternommen.

Für weitere Informationen und ob wir aktuell einen freien Platz für Ihr Kind haben können sie uns unter der Telefonnummer 4673859 kontaktieren.

Das Projekt beinhaltet ein Kursangebot welches auf der Storylinemethode basiert.

Wir wollen mit dem Projekt insbesondere Frauen, Frauen mit Migrationshintergrund, Alleinerziehende und Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen ansprechen.

Ziel des Projektes ist es, über das besonders methodisch gestaltete Kursangebot Erwerbsperspektiven zu verbessern und das Armutsrisiko zu vermindern, die Aktivierung zur Teilhabe der Zielgruppe am gesellschaftlichen Leben voranzubringen, über mögliche Kinderbetreuungsangebote zu informieren und Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten.

Langzeitarbeitslose Menschen sollen dabei unterstützt werden ihren Alltag und die Entwicklung einer Perspektive in die eigene Hand zu nehmen und aktiv ihre Lebenssituation zu verbessern.

Die nächsten Kurse sind:

* Grundlagen der Kinderbetreuung

   vom 01.09. – 01.10.2020

*  Interkultureller Garten und Welternährung (nach Storyline)

   ab dem 06.10.2020

Sie wohnen in der Vahr und haben Interesse an der Teilnahme an einem oder mehreren der wechselnden Kurse des Projekts, dann melden Sie sich telefonisch (0421 4673859) oder persönlich bei uns im Mütterzentrum.

Die Teilnahme an den Kursen ist kostenlos!

 

Gefördert durch den Senator für Wirtschaft, Arbeit und Europa aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.